Beim Verdichten von Sand, Kies, Schotter oder Asphalt ist es wichtig, die richtige Maschinengröße zu haben. Die Zahl der Arbeitsgänge ist für das Endergebnis entscheidend. Das entsprechende Maschinengewicht und die Anzahl der Arbeitsgänge sind in den Baunormen für verschiedene Länder angegeben (in Schweden: Mark-AMA). Im Allgemeinen gilt, je größer das Material ist, beispielsweise Kies, desto schwerer müssen die Maschinen sein. Ein weiterer Aspekt ist, dass die Arbeit in engen oder geschlossenen Räumen eine reversierbare Maschine erfordert. Bodenverdichter von Swepac können in der Regel aufgrund ihrer stufenlosen Drehzahlregelung sehr langsam betrieben werden.

Zum Verdichten von Asphalt bieten wir Maschinen mit eingebautem Wassertank und Sprinkleranlage, um die Grundplatte zu kühlen/zu schmieren und um zu verhindern, dass heißer Asphalt an der Platte klebt. Die Grundplatte der Maschinen ist speziell konstruiert, um bei Asphaltarbeiten Spurenbildung auf der Oberfläche zu verhindern.

Swepac nutzt die besten und bekanntesten Motorenhersteller. Das, kombiniert mit den hohen Qualitätsstandards in unserer Anlage Ljungby, die nach ISO 9001 und 14001 zertifiziert ist, bedeutet Produkte mit einer langen Lebensdauer und geringen Wartungskosten.